Bin Air

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Binair)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bin Air
Fairchild Swearingen Metro der Binair
IATA-Code:
ICAO-Code: BID
Rufzeichen: BINAIR
Gründung: 1996
Sitz: München,
DeutschlandDeutschland Deutschland
Heimatflughafen:

Flughafen München

Unternehmensform: GmbH
Leitung: Eugen Pansow
Flottenstärke: 7
Ziele: National und kontinental
Website: binair.eu

Bin Air ist eine deutsche Charterfluggesellschaft mit Sitz in München und Basis auf dem Flughafen München. Sie führt sowohl Passagierflüge als auch Frachttransporte durch.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Juli 2013 besteht die Flotte der BinAir aus sieben Flugzeugen[1]:

Zwischenfälle[Bearbeiten]

  • Am 26. Januar 2014 knickte das Fahrwerk eines Flugzeugs der Bin Air weg, als dieses im Wartungsbereich des Köln/Bonn-Flughafens geschoben wurde. Die Tragfläche und das Heck der Maschine schlugen auf den Boden auf und es liefen rund 500 Liter Kerosin aus. Verletzt wurde dabei niemand.[2]
  • Am 19. Januar 2010 musste eine Fairchild Swearingen Metro der Bin Air mit der Kennung D-CKPP wegen Fahrwerksproblemen auf dem Flughafen Stuttgart notlanden. Dabei rutschte das Flugzeug von der Landebahn. Die zwei Besatzungsmitglieder wurden nicht verletzt.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: BinAir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. airframes.org – Aircraft fleet of BID BinAir (englisch) abgerufen am 2. Juli 2013
  2. WAZ.DE : Fahrwerk abgebrochen - Unfall auf Flughafen Köln Bonn.
  3. Pressemitteilung Flughafen Stuttgart