Bindung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bindung bezeichnet:

  • Binden (Kochen), das Eindicken von Flüssigkeiten beim Kochen
  • Legato, in der Musik das berührende Ablösen des einen Tones von einem anderen
  • Skibindung, die Befestigung des Fußes am Ski
  • Snowboard-Bindung, die Befestigung des Fußes am Board
  • in der Weberei die Verbindung von Kett- und Schussfäden eines Gewebes, siehe Bindungslehre
  • in der Buchherstellung die Bindung beim Buch, siehe Buchbinden

Chemie:

  • Chemische Bindung, eine Form der mikrophysikalischen Zusammenfügung zweier chemischer Stoffe
  • Atombindung, eine Form der mikrophysikalischen Zusammenfügung zweier chemischer Stoffe
  • metallische Bindung (auch Metallbindung), die chemische Bindung, wie sie bei Metallen und in Legierungen vorliegt.
  • Ionische Bindung (auch Ionenbindung, heteropolare Bindung oder elektrovalente Bindung), eine chemische Bindung, die auf der elektrostatischen Anziehung positiv und negativ geladener Ionen basiert

Psychologie:

Naturwissenschaften, weitere:


Siehe auch:

 Wikiquote: Bindung – Zitate
 Wiktionary: Bindung – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
  • Liste aller Wikipedia-Seiten, deren Titel mit „Bindung“ beginnt
  • Liste aller Wikipedia-Seiten, die „Bindung“ im Titel enthalten
  • Binden (Begriffsklärung)
  • Verbindung (Begriffsklärung)
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.