Biotoecus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biotoecus
Biotecus opercularis

Biotecus opercularis

Systematik
Überordnung: Cichlomorphae
Ordnung: Cichliformes
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Cichlinae
Tribus: Geophagini
Gattung: Biotoecus
Wissenschaftlicher Name
Biotoecus
Eigenmann & Kennedy, 1903

Biotoecus ist eine Gattung aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae), die im nördlichen Südamerika im zentralen Amazonasbecken (Einzugsgebiet des Rio Negro) und im Stromgebiet des Orinoko vorkommt. Der Name wurde wahrscheinlich unter der Annahme vergeben, das die Fische Maulbrüter sind (Gr.: „bios“ = Leben, „oikos“ = Haus).

Merkmale[Bearbeiten]

Biotoecus-Arten werden 4 bis 6 cm lang. Sie wirken wie Jungfische anderer Buntbarschgattungen, sind bräunlich bis bläulich und teilweise transparent. Ein Fleck auf dem Kiemendeckel ist immer, Flecken an den Flanken sind nicht immer zu sehen. Durch den extrem langen Schwanzstiel erscheinen sie sehr gestreckt.

Biotoecus-Arten leben in flachem, ruhigem Wasser über Schlammböden oder über Falllaub. Sie sind Höhlen- oder Grubenlaicher. Das Gelege, das bis zu 200 Eier umfassen kann wird vom Weibchen betreut, während das Männchen das Revier verteidigt (Mann-Mutter-Familie).

Arten[Bearbeiten]

Bisher sind zwei Arten beschrieben worden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans Joachim Richter: Zwergbuntbarsche Neumann Verlag, Leipzig, Radebeul, ISBN 3 7402 0028 6
  • Claus Schaefer, Torsten Schröer (Hrsg.): Das große Lexikon der Aquaristik. Ulmer Verlag, Stuttgart 2004, ISBN 3-8001-7497-9.

Weblinks[Bearbeiten]