Biotop des Jahres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Biotop des Jahres wurde seit dem Jahr 1988 jährlich durch das Naturschutzzentrum Hessen ausgerufen, um auf die Gefährdung dieser Lebensräume aufmerksam zu machen. Seit 1996 erfolgte die Wahl jeweils für zwei Jahre.

Die Auswahl des Biotops des Jahres erfolgte nach der Gefährdung des Lebensraumes durch den Menschen.

Nach einer Verkleinerung des Personalbestands des Naturschutzzentrums auf etwa 50 Prozent im Zuge der Sanierungs-Aktion „Sichere Zukunft“ des Landes Hessen[1][2] und sich daraus ergebenden erheblichen Kapazitätsengpässen wurde von 2006 bis 2009 kein weiteres Biotop des Jahres benannt. Ab dem Jahre 2010 ernennt die NABU-Ortsgruppe Seeheim-Jugenheim jährlich das Biotop des Jahres.

Bisherige Biotope des Jahres[Bearbeiten]

Jahr Biotop Abbildung
1988 Obstwiese 1988 Obstwiese
1989 Waldrand und Waldwiese 1989 Waldrand und Waldwiese
1990 Röhricht 1990 Röhricht
1991 Magerrasen 1991 Magerrasen
1992 Quelle 1992 Quelle
1993 Feldholzinsel 1993 Feldholzinsel
1994 Wegrand 1994 Wegrand
1995 Buchenwald 1995 Buchenwald
1996–1997 Bach 1996 Bach
1998–1999 Obstwiese 1998 Obstwiese
2000–2001 Fluss 2000 Fluss
2002–2003 Garten 2002 Garten
2004–2005 Viehweide 2004 Viehweide
2006-2009 nicht ausgewiesen
2010 Blütenhang 2010 Blütenhang
2011 Blumenwiese 2011 Blumenwiese
2012 Totholz 2012 Totholz

Weblinks[Bearbeiten]

  1. Pressemitteilung: 10 Jahre „Operation Düstere Zukunft“ - Hessen braucht ein neues soziales Netz. SPD. 2013.
  2. : . In: DIE WELT. 2003.