Biotrén

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biotrén.svg
Biotrén
Mapa biotren.png

Streckennetz des Biotrén

Staat Chile
Linien 2
Stationen 16
kleinste Taktfolge stündlich
Fahrzeuge UT-440

Der Biotrén ist die S-Bahn im Großraum der chilenischen Stadt Concepción.

Er wird von der Gesellschaft Ferrocarriles Suburbanos de Concepción (FESUB) betrieben. Diese Gesellschaft betreibt auch den Personenverkehr von Victoria nach Temuco. Sie wurde 1995 im Zuge der Reformierung der chilenischen staatlichen Bahngesellschaft EFE gegründet. Das erste Biotrén-System wurde 1999 in Betrieb genommen. Eine Erneuerung erfuhr es in 2005. Dabei wurden die Stationen grunderneuert und mit Bahnsteigdächern und barrierefreien Zugängen ausgestattet. Die Fahrzeuge wurden von der spanischen RENFE gekauft.

Der Biotrén fährt auf zwei Linien. Die erste Linie verbindet die Städte Talcahuano, Concepción, Chiguayante und Hualqui. Die zweite Linie führt von Concepción auf die andere Seite des Flusses Bíobío nach Lomas Colorades. Die Züge fahren morgens sowie nachmittags im Stundentakt. Im April 2008 wurde das Angebot in den Nebenverkehrszeiten aus finanziellen Gründen eingestellt.[1] Einige Züge fahren noch weiter bis nach La Laja, wo die Nord-Süd-Strecke des chilenischen Bahnnetzes erreicht wird.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Railway Gazette international