Bira (Ort)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siedlung städtischen Typs
Bira
Бира
Föderationskreis Ferner Osten
Region Jüdische Autonome Oblast
Rajon Oblutschje
Gegründet 1908
Siedlung städtischen Typs seit 1929
Bevölkerung 3167 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 154 m
Zeitzone UTC+11
Postleitzahl 679130
Kfz-Kennzeichen 79
OKATO 99 220 553
Geographische Lage
Koordinaten 48° 59′ N, 132° 28′ O48.985132.46472222222154Koordinaten: 48° 59′ 6″ N, 132° 27′ 53″ O
Bira (Ort) (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Bira (Ort) (Jüdische Autonome Oblast)
Red pog.svg
Lage in der Jüdischen Autonomen Oblast

Bira (russisch Бира) ist eine Siedlung städtischen Typs in Russland. Sie liegt in der Jüdischen Autonomen Oblast am gleichnamigen Fluss und hat 3167 Einwohner (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die heutige Siedlung entstand 1908 am Amur-Zufluss Bira, der ihr auch den Namen gab. Der Flussname selbst ist der Sprache eines in diesem Bereich einst angesiedelten ewenkischen Stamms entnommen und bedeutet so viel wie „großes Wasser“. Die Gründer und die ersten Siedler Biras betrieben dort Anfang des 20. Jahrhunderts vor allem Holzgewinnung und Jagd. 1911 entstand nahe Bira eine Eisenbahnstation.

Nachdem der Ort im Russischen Bürgerkrieg Anfang der 1920er-Jahre umkämpft war, wurde er in den 1930ern weiter ausgebaut, so dass dort unter anderem ein Sägewerk entstand. Bereits 1936 wurde Bira Zentrum eines Rajons in der Jüdischen Autonomen Oblast.

Neben der Holzverarbeitung gibt es in Bira bis heute eine Eisenbahnwerkstätte.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1959 9121
1970 5220
1979 4484
1989 4111
2002 4311
2010 3167

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)