Birdy Nam Nam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Birdy Nam Nam in Paris im Januar 2007.

Birdy Nam Nam ist eine DJ Crew aus Frankreich, die Mitglieder der Crew sind Crazy-B, DJ Pone, DJ Need, und Little Mike.

Die vier Musiker haben während ihrer gesamten Laufbahn diverse Auszeichnungen gewonnen, wie zum Beispiel den DMC Technics World TEAM Preis 2002. Birdy Nam Nams Zielsetzung ist es, den Turntable (Schallplattenspieler) wie ein Musikinstrument zu benutzen. Ihr Debütalbum veröffentlichten Sie im Jahre 2006 im Verlag Uncivilized World Records. Im selben Jahr traten sie bei der international renommierten Music Conference SXSW auf.

Der Crewname stammt von einem Zitat von Peter Sellers aus dem 1968er Film Der Partyschreck, unter Regie von Blake Edwards.[1]

Sie erschaffen ihre Musik aus Musikstücken von Freunden und eigenen Alben und pressen ihre Beats auf Vinyl um Ihre eigene Musik live spielen und arrangieren zu können.

Im Jahr 2012 ließen sie ihr Lied "Goin’ in" von dem Dubstep-Produzenten Skrillex remixen.

Diskographie[Bearbeiten]

  • „Jazz it at home“/„Body, Mind, Spirit“, Vinyl
  • „Engineer Fear“ (Maxi Vinyl)
  • „Birdy Nam Nam“, Oktober 2005 (Vinyl und CD/DVD Pack)
  • „Live in Paris“, 2006
  • „Trans Boulogne Express“, Dezember 2007 (Maxi Single)
  • „Worried“, (EP)
  • „Manual for successful rioting“, Januar 2009 (Vinyl und CD/DVD Pack)
  • „Defiant Order“, 2011 (Vinyl und CD/DVD Pack)
  • „Jaded Future EP“, 2012

Der Song „Trans Boulogne Express“ wurde bekannt durch den Film Transporter 3.

Ähnliche Künstler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Birdy Nam Nam – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Quellenangabe[Bearbeiten]

  1. 2005, Birdy Nam Nam (CD/DVD Album), Interview auf der DVD