Birger Jarl (Schiff)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Birger Jarl
Die Birger Jarl  im Stockholm Archipel, 2007

Die Birger Jarl im Stockholm Archipel, 2007

p1
Schiffsdaten
Flagge SchwedenSchweden Schweden
andere Schiffsnamen
  • Bore Nord
  • Baltic Star
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Heimathafen Stockholm, Schweden
Eigner Rederi Birger Jarl AB
Reederei Rederi Birger Jarl AB
Bauwerft Finnboda Varv, Nacka, Schweden
Baunummer 351
Stapellauf 19. Januar 1953
Übernahme 4. Juni 1953
Indienststellung 9. Juni 1953
Verbleib Hotelschiff im Hafen von Stockholm
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
92,50 m (Lüa)
Breite 14,28 m
Tiefgang max. 5,50 m
Vermessung 3.564 BRT
Maschine
Maschine MAN-B&W-4SA-Dieselmaschinen
Geschwindigkeit max. 15,50 kn (29 km/h)
Propeller 1 × Propeller
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 369
Sonstiges
Registrier-
nummern

IMO-Nr. 5044893

Die Birger Jarl ist ein ehemaliges schwedischen Kreuzfahrtschiff, das 1953 als Passagierschiff und Fähre in Dienst gestellt wurde.

Dienstzeit[Bearbeiten]

Die Birger Jarl wurde 1951 für die schwedische Reederei Rederi AB Svea auf Kiel gelegt und ab 1953 zusammen mit ihren Schwesterschiffen Aallotar und Bore III auf den Routen StockholmHelsinki und Stockholm – Turku eingesetzt. Benannt wurde das Schiff nach dem schwedischen Adligen Birger Jarl. Nach zwanzig Jahren im Dienst wurde das Schiff 1973 an die finnische Reederei Jakob Lines verkauft und als Fährschiff eingesetzt. 1976 sollte es in Minisea umbenannt werden, was jedoch letztendlich nie umgesetzt wurde.

Von 1976-1977 diente es als Wohnschiff im Oslofjord. Nach umfangreichen Umbauarbeiten 1978 wurde das Schiff ab 1979 für Kreuzfahrten zwischen Stockholm und Mariehamn eingesetzt. Am 31. Mai 1979 kollidierte es in Mariehamn mit einer Kaje, wodurch mehrere dort verankerte Boote versenkt wurden. Außerdem wurde das historische Segelschiff Pommern bei dem Unfall schwer beschädigt.

1982 und 1988 wurde die Maschinenanlage überholt. Danach folgten weitere Jahre als Kreuzfahrtschiff. Anfang 2013 wurde die Birger Jarl nach 60 Dienstjahren wegen Geldproblemen der Reederei außer Dienst gestellt. Eine Verschrottung des Schiffs lehnte die Reederei jedoch wegen des hohen historischen Wertes ab. Seit Sommer 2013 liegt die Birger Jarl unter dem Namen Ånedin Hostel als Hotelschiff im Hafen von Stockholm.

Einzelnachweise und Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Birger Jarl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien