Biritiba-Mirim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biritiba-Mirim
-23.572777777778-46.038888888889780Koordinaten: 23° 34′ S, 46° 2′ W
Karte: Brasilien
marker
Biritiba-Mirim

Biritiba-Mirim auf der Karte von Brasilien

SaoPaulo Municip BiritibaMirim.svg
Lage von Biritiba-Mirim in Brasilien
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat São Paulo
Stadtgründung 5. Mai 1873
Einwohner 29.694 (2006)
Stadtinsignien
Biritiba Mirim (SP) - Brasao.svg
Bandeira de Biritiba-Mirim.jpg
Detaildaten
Fläche 316,717
Bevölkerungsdichte 93,8 Ew./km²
Höhe 780 m
Zeitzone UTC-3
Stadtvorsitz Roberto Pereira da Silva
Lage der Gemeinde im Bundesstaat São Paulo
Lage der Gemeinde im Bundesstaat São Paulo

Biritiba-Mirim ist eine brasilianische Stadt im Bundesstaat São Paulo in der Metropolregion der Stadt São Paulo. Im Jahr 2006 lebten in Biritiba-Mirim 29.694 Menschen auf 317 km2.

Stadtname[Bearbeiten]

Der Name der Stadt kommt aus dem Tupí-Guaraní, von Biri, der Name einer in der Gegend häufigen Blume, und Mirim „klein“. Biritiba-Mirim bedeutet somit „Kleiner Ort, an dem viele Biris wachsen“.

Sonstiges[Bearbeiten]

Ende 2005 erließ der Bürgermeister von Biritiba-Mirim, Roberto Pereira da Silva, ein Sterbeverbot für die Einwohner der Stadt. Diese Verordnung stellt eine Art satirischen Protest als Antwort auf ein nationales Gesetz dar, das den Ausbau oder die Neuanlage von Friedhöfen im Bereich empfindlicher oder bedeutsamer Umwelt verbietet.[1][2] Dieses Gesetz betrifft Biritiba-Mirim direkt, da auf dem städtischen Friedhof bereits alle Plätze für Gräber belegt sind.

Die Stadt liegt über einer Grundwasserquelle für etwa zwei Millionen Menschen der Stadt São Paulo und besteht teilweise aus geschützten Wäldern. Somit fällt Biritiba-Mirim unter die Einschränkung des Gesetzes. Aufgrund dessen wurden unter anderem Maßnahmen ergriffen, wie die Aufteilung von Krypten und die Bestattung von Menschen unter dem Bürgersteig. Biritiba-Mirim ist nicht die einzige Stadt, die von den gesetzlichen Einschränkungen betroffen ist. Mehrere Dutzend weitere Städte in der Umgebung sind mit ähnlichen Problemen konfrontiert.

Referenzen[Bearbeiten]

  1. "Sterbeverbot" in brasilianischem Dorf – Bericht bei www.spiegel.de
  2. Bürgermeister erlässt Sterbeverbot – Bericht bei www.berlinonline.de

Weblinks[Bearbeiten]