Bistum Alghero-Bosa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Alghero-Bosa
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Sardinien
Kirchenprovinz Sassari
Metropolitanbistum Erzbistum Sassari
Diözesanbischof Mauro Maria Morfino SDB
Emeritierter Diözesanbischof Antonio Vacca
Generalvikar Pasqualino Ricciu
Fläche 2.012 km²
Vikariate 8 (15.12.2008)
Pfarreien 61 (31.12.2011 / AP2013)
Einwohner 107.600 (31.12.2011 / AP2013)
Katholiken 106.900 (31.12.2011 / AP2013)
Anteil 99,3 %
Diözesanpriester 63 (31.12.2011 / AP2013)
Ordenspriester 21 (31.12.2011 / AP2013)
Ständige Diakone 12 (31.12.2011 / AP2013)
Katholiken je Priester 1.273
Ordensbrüder 24 (31.12.2011 / AP2013)
Ordensschwestern 151 (31.12.2011 / AP2013)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Beata Maria Vergine Immaculata Concezione
Website http://www.diocesialghero-bosa.it/

Das Bistum Alghero-Bosa (lat.: Dioecesis Algarensis-Bosanensis) ist eine auf Sardinien gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche in Italien mit Sitz in Alghero.

Es gehört zur Kirchenprovinz Sassari in der Kirchenregion Sardinien und ist ein Suffraganbistum des Erzbistums Sassari.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Alghero wurde im 12. Jahrhundert gegründet und am 8. Dezember 1503 neu errichtet. Das Bistum Bosa stammt aus dem 5. Jahrhundert. Am 30. September 1986 wurden beide Bistümer miteinander vereinigt.

Weblinks[Bearbeiten]

Kathedrale in Alghero