Bistum Arundel und Brighton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Arundel und Brighton
Basisdaten
Staat Vereinigtes Königreich
Metropolitanbistum Erzbistum Southwark
Diözesanbischof Kieran Thomas Conry
Fläche 4.998 km²
Pfarreien 94 (31.12.2011 / AP2013)
Einwohner 3.200.000 (31.12.2011 / AP2013)
Katholiken 196.700 (31.12.2011 / AP2013)
Anteil 6,1 %
Diözesanpriester 134 (31.12.2011 / AP2013)
Ordenspriester 63 (31.12.2011 / AP2013)
Ständige Diakone 46 (31.12.2011 / AP2013)
Katholiken je Priester 998
Ordensbrüder 87 (31.12.2011 / AP2013)
Ordensschwestern 404 (31.12.2011 / AP2013)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral Church of Our Lady and St. Philip Howard
Website www.dabnet.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das Bistum Arundel und Brighton (lat.: Dioecesis Arundelliensis-Brichtelmestunensis) ist eine im Vereinigten Königreich gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Arundel.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Arundel und Brighton wurde am 28. Mai 1965 durch Papst Paul VI. mit der Apostolischen Konstitution Romanorum Pontificum aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Southwark errichtet und diesem als Suffraganbistum unterstellt.[1]

Bischöfe von Arundel und Brighton[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paulus VI: Const. Apost. Romanorum Pontificum, AAS 58 (1966), n. 4, S. 260ff.