Bistum Balanga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Balanga
Karte Bistum Balanga
Basisdaten
Staat Philippinen
Metropolitanbistum Erzbistum San Fernando
Diözesanbischof Ruperto Cruz Santos
Generalvikar Romeo Banaban
Fläche 1.373 km²
Pfarreien 35 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 604.000 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 543.000 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 89,9 %
Diözesanpriester 34 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 18 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 10.442
Ordensbrüder 19 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 42 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Filipino
Englisch
Kathedrale St. Joseph’s Cathedral
Website www.balangadiocese.com

Das Bistum Balanga (lat.: Dioecesis Balangensis) ist eine auf den Philippinen gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Balanga City.

Geschichte[Bearbeiten]

Kathedrale St. Joseph in Balanga

Das Bistum Balanga wurde am 17. März 1975 durch Papst Paul VI. mit der Apostolischen Konstitution Quoniam ad recte aus Gebietsabtretungen des Erzbistums San Fernando errichtet und diesem als Suffraganbistum unterstellt.[1]

Es umfasst die Provinz Bataan.

Bischöfe von Balanga[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paulus VI: Const. Apost. Quoniam ad recte, AAS 67 (1975), n. 4, S. 241f.