Bistum Balasore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Balasore
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Cuttack-Bhubaneswar
Diözesanbischof Simon Kaipuram CM
Fläche 25.118 km²
Pfarreien 37 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 8.460.480 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 21.580 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 0,3 %
Diözesanpriester 37 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 10 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 459
Ordensbrüder 47 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 145 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale Christ the King Cathedral

Das Bistum Balasore (lat.: Dioecesis Balasorensis) ist eine in Indien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Balasore.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Paul VI. gründete die Apostolische Präfektur Balasore mit der Apostolischen Konstitution Rerum condicio catholicarum am 8. Juni 1968 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Kalkutta.

Mit der Apostolischen Konstitution Opportunum sane wurde sie am 18. Dezember 1989 zum Bistum erhoben, das dem Erzbistum Cuttack-Bhubaneswar als Suffragandiözese unterstellt wurde.

Territorium[Bearbeiten]

Das Bistum Balasore umfasst die Distrikte Balasore, Bhadrak, Mayurbhanj und Keonjhar im Bundesstaat Odisha.

Ordinarien[Bearbeiten]

Apostolischer Präfekt von Balasore[Bearbeiten]

Bischof von Balasore[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]