Bistum Broken Bay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Broken Bay
Basisdaten
Staat Australien
Metropolitanbistum Erzbistum Sydney
Diözesanbischof Peter Comensoli
Emeritierter Diözesanbischof David Louis Walker
Fläche 2.763 km²
Pfarreien 40 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 819.000 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 206.000 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 25,2 %
Diözesanpriester 43 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 74 (31.12.2006 / AP2007)
Ständige Diakone 4 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 1.761
Ordensbrüder 85 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 32 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of Our Lady of the Rosary
Website www.dbb.org.au

Das Bistum Broken Bay (lat.: Dioecesis Sinus Tortuosi) ist eine in Australien gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Pennant Hills. Das Bistum umfasst die Region Broken Bay, nördlich der Innenstadt von Sydney im Bundesstaat New South Wales in Australien.

Die Cathedral of Our Lady of the Rosary befindet sich in Waitara. In St Ives ist die ehemalige Kathedrale Corpus Christi Parish.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Johannes Paul II. gründete mit der Apostolischen Konstitution Quippe cum aeternam am 8. April 1986 das Bistum aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Sydney, dem es auch als Suffragandiözese unterstellt wurde.

Bischöfe von Broken Bay[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]