Bistum Burlington

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Burlington
Karte Bistum Burlington
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Boston
Diözesanbischof Sedisvakanz
Emeritierter Diözesanbischof Kenneth Anthony Angell
Fläche 23.651 km²
Pfarreien 82 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 620.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 118.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 19 %
Diözesanpriester 102 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 41 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 43 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 825
Ordensbrüder 56 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 186 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of the Immaculate Conception
Konkathedrale St. Joseph
Website www.vermontcatholic.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das Bistum Burlington (lat.: Dioecesis Burlingtonensis) ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche und umfasst den US-Bundesstaat Vermont. Es gehört mit dem Bistum Fall River, dem Bistum Manchester, dem Bistum Portland, dem Bistum Springfield und dem Bistum Worcester zur Kirchenprovinz Boston. Es wurde am 29. Juli 1853 zusammen mit dem Bistum Portland errichtet.

Bis zum 9. November 2005 war Kenneth A. Angell Bischof des Bistums Burlington, dessen Rücktrittsgesuch aus Altersgründen Papst Benedikt XVI. an diesem Tag angenommen hat. Am selben Tag wurde der bisherige Bischof-Koadjutor Salvatore Ronald Matano zu seinem Nachfolger ernannt.

Bischöfe von Burlington[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kathedrale: Immaculate Conception in Burlington