Bistum Civita Castellana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Civita Castellana
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Latium
Kirchenprovinz Immediat
Diözesanbischof Romano Rossi
Emeritierter Diözesanbischof Divo Zadi
Generalvikar Renzo Tanturli
Fläche 1.552 km²
Pfarreien 76 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 224.700 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 213.800 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 95,1 %
Diözesanpriester 114 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 70 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 12 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 1.162
Ordensbrüder 93 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 380 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Cattedrale di Santa Maria Maggiore in Civita Castellana
Konkathedrale Concattedrale di Santa Maria Assunta in Gallese
Concattedrale di Santa Maria Assunta in Orte
Concattedrale di Santa Maria Assunta e Santa Anastasia in Nepi
Concattedrale di Santa Maria Assunta in Sutri
Website www.diocesicivitacastellana.it

Das Bistum Civita Castellana (lat.: Dioecesis Civitatis Castellanae, ital.: Diocesi di Civita Castellana) ist eine in Italien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Civita Castellana.

Geschichte[Bearbeiten]

Kathedrale Santa Maria Maggiore in Civita Castellana
Konkathedrale Santa Maria Assunta e Santa Anastasia in Nepi
Konkathedrale Santa Maria Assunta in Sutri

Das Bistum Civita Castellana wurde im Jahre 990 durch Papst Johannes XV. errichtet und dem Heiligen Stuhl direkt unterstellt. Dem Bistum Civita Castellana wurde am 5. Oktober 1437 das Bistum Orte angegliedert. Am 20. Dezember 1805 wurde dem Bistum Civita Castellana und Orte das Bistum Gallese angegliedert.

Dem Bistum Civita Castellana, Orte und Gallese wurde am 11. Februar 1986 das Bistum Nepi und Sutri angegliedert. Am 16. Februar 1991 wurde das Bistum Civita Castellana, Orte, Gallese, Nepi und Sutri in Bistum Civita Castellana umbenannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]