Bistum Iligan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Iligan
Karte Bistum Iligan
Basisdaten
Staat Philippinen
Metropolitanbistum Erzbistum Ozamis
Diözesanbischof Elenito Galido
Fläche 3.092 km²
Pfarreien 23 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 1.364.000 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 1.049.000 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 76,9 %
Diözesanpriester 35 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 14 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 21.408
Ordensbrüder 42 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 68 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Filipino
Englisch
Kathedrale Cathedral of St. Michael the Archangel
Website www.cbcponline.net

Das Bistum Iligan (lat.: Dioecesis Iliganensis) ist eine auf den Philippinen gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Iligan City. Es umfasst die Provinz Lanao del Norte.

Geschichte[Bearbeiten]

Cathedral of St. Michael the Archangel

Papst Paul VI. gründete die Territorialprälatur Iligan mit der Apostolischen Konstitution Qui in Apostolici am 17. Februar 1971 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Ozamiz. Die Prälatur wurde dem Erzbistum Cagayan de Oro als Suffragandiözese unterstellt.

Einen Teil seines Territoriums verlor die Territorialprälatur Illigan am 20. November 1976 zugunsten der Errichtung der Territorialprälatur Marawi. Mit der Bulle Cum Decessores wurde die Prälatur am 15. November 1982 zum Bistum erhoben. Dieses wurde am 24. Januar 1983 Teil der Kirchenprovinz des Erzbistums Ozamiz.

Ordinarien[Bearbeiten]

Prälaten von Iligan[Bearbeiten]

Bischöfe von Iligan[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1980 454.538 585.101 77,7 22 11 11 20.660 22 46 15
1990 530.000 700.000 75,7 25 17 8 21.200 15 45 20
1999 747.383 863.583 86,5 45 26 19 16.608 29 42 20
2000 750.400 985.305 76,2 42 26 16 17.866 24 41 20
2001 815.732 1.133.100 72,0 47 29 18 17.356 29 59 20
2002 858.294 1.140.574 75,3 57 37 20 15.057 21 54 24
2003 962.510 1.261.603 76,3 59 36 23 16.313 24 53 54
2004 1.010.635 1.314.507 76,9 58 35 23 17.424 27 68 26
2006 1.049.000 1.364.000 76,9 49 35 14 21.408 42 68 25

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]