Bistum Jesi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Jesi
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenprovinz Marken
Metropolitanbistum Erzbistum Ancona-Osimo
Diözesanbischof Gerardo Rocconi
Generalvikar Giuseppe Quagliani
Fläche 315 km²
Pfarreien 41 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 79.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 76.740 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 97,1 %
Diözesanpriester 38 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 20 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 8 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 1.323
Ordensbrüder 33 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 37 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale San Settimio
Website www2.chiesacattolica.it

Das Bistum Jesi (lat.: Dioecesis Aesinus) ist eine in Italien gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Jesi.

Die Diozese entstand bereits im 6. Jahrhundert und hat heute einen Umfang von 315 km². Die 1208 begonnene Kathedrale wurde bereits 1238 vollendet. Auch brachte das Bistum zwei Päpste hervor, nämlich seinen Bischof Camillo Borghese als Papst Paul V. und einen seiner Domherren als Papst Marcellus II.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kathedrale San Settimio