Bistum Jinja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Jinja
Basisdaten
Staat Uganda
Metropolitanbistum Erzbistum Tororo
Diözesanbischof Charles Martin Wamika
Fläche 8.917 km²
Pfarreien 21 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 2.717.746 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 649.094 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 23,9 %
Diözesanpriester 57 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 32 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 7.293
Ordensbrüder 206 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 153 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Swahili
Kathedrale St. Joseph’s Cathedral

Das Bistum Jinja (lat.: Dioecesis Gingianus) ist eine in Uganda gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Jinja.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Pius XII. gründete das Apostolische Vikariat Kampala mit der Apostolischen Konstitution Curas Nostras am 10. Juni 1948 aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariats Obernil.

Am 25. März 1953 wurde es zum Bistum erhoben. Den aktuellen Namen nahm es am 5. August 1966 an.

Ordinarien[Bearbeiten]

Apostolischer Vikar von Kampala[Bearbeiten]

Bischof von Kampala[Bearbeiten]

  • Vincent Billington MHM (1953-3. Mai 1965 zurückgetreten)

Bischöfe von Jinja[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]