Bistum Lafayette in Indiana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Lafayette in Indiana
Karte Bistum Lafayette in Indiana
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Indianapolis
Diözesanbischof Timothy Lawrence Doherty
Emeritierter Diözesanbischof William Leo Higi
Fläche 25.455 km²
Pfarreien 62 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 1.176.736 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 98.003 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 8,3 %
Diözesanpriester 95 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 19 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 6 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 860
Ordensbrüder 21 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 83 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of Saint Mary of the Immaculate Conception
Website www.dol-in.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das Bistum Lafayette in Indiana (lat.: Dioecesis Lafayettensis in Indiana) ist eine in den Vereinigten Staaten gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Lafayette, Indiana.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Lafayette in Indiana wurde am 21. Oktober 1944 durch Papst Pius XII. mit der Apostolischen Konstitution Ut sedulo aus Gebietsabtretungen des Bistums Fort Wayne errichtet und dem Erzbistum Indianapolis als Suffraganbistum unterstellt.[1]

Territorium[Bearbeiten]

Das Bistum Lafayette in Indiana umfasst die im Bundesstaat Indiana gelegenen Gebiete Benton County, Blackford County, Boone County, Carroll County, Cass County, Clinton County, Delaware County, Fountain County, Fulton County, Grant County, Hamilton County, Howard County, Jasper County, Jay County, Madison County, Miami County, Montgomery County, Newton County, Pulaski County, Randolph County, Tippecanoe County, Tipton County und White County.

Cathedral of Saint Mary of the Immaculate Conception in Lafayette

Bischöfe von Lafayette in Indiana[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pius XII: Const. Apost. Ut sedulo, AAS 37 (1945), n. 4, S. 106ff.