Bistum Lanusei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Lanusei
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Sardinien
Kirchenprovinz Cagliari
Metropolitanbistum Erzbistum Cagliari
Diözesanbischof Antonio Mura
Emeritierter Diözesanbischof Antioco Piseddu
Generalvikar Piero Crobeddu
Fläche 2.348 km²
Pfarreien 34 (AP 2008)
Einwohner 69.297 (AP 2008)
Katholiken 69.200 (AP 2008)
Anteil 99,9 %
Diözesanpriester 42 (AP 2008)
Ordenspriester 6 (AP 2008)
Ständige Diakone 7 (AP 2008)
Katholiken je Priester 1.442
Ordensbrüder 8 (AP 2008)
Ordensschwestern 24 (AP 2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Santa Maria Maddalena
Website www.diocesilanusei.it

Das Bistum Lanusei (lat.: Dioecesis Oleastrensis) ist eine auf Sardinien gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Lanusei. Sie gehört zur Kirchenprovinz Cagliari in der Kirchenregion Sardinien und ist ein Suffraganbistum des Erzbistums Cagliari. Die Kathedrale ist der Hl. Maria Magdalena geweiht.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Lanusei wurde am 8. November 1824 als Bistum Ogliastra gegründet. Am 30. September 1986 wurde der Sitz des Bistums nach Lanusei verlegt und das Bistum umbenannt.

Bischöfe[Bearbeiten]

Kathedrale Santa Maria Maddalena
  • 1825 – 1834 Serafino Carchero
  • 1834 – 1838 vakant
  • 1838 – 1844 Giorgio Manurrita
  • 1844 – 1849 vakant
  • 1849 – 1851 Michele Todde
  • 1851 – 1871 vakant
  • 1871 – 1882 Paolo Maria Serci-Serra
  • 1882 – 1893 Antonio Maria Contini
  • 1893 – 1899 Salvatore Depau-Puddu
  • 1900 – 1906 Giuseppe Paderi
  • 1906 – 1910 vakant
  • 1910 – 1923 Emanuele Virgilio
  • 1923 – 1925 Antonio Tommaso Videmari
  • 1925 – 1927 Maurilio Fossati
  • 1927 – 1936 Giuseppe Miglior
  • 1936 – 1937 Giuseppe Cogoni
  • 1937 – 1970 Lorenzo Basoli
  • 1974 – 1981 Salvatore Delogu
  • 1981 – 2014 Antioco Piseddu
  • seit 2014 Antonio Mura

Weblinks[Bearbeiten]