Bistum Mandeville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Mandeville
Karte Bistum Mandeville
Basisdaten
Staat Jamaika
Metropolitanbistum Erzbistum Kingston in Jamaika
Diözesanbischof Neil Tiedemann CP
Emeritierter Diözesanbischof Gordon Dunlap Bennett SJ
Fläche 3.319 km²
Pfarreien 21 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 575.288 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 8.296 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 1,4 %
Diözesanpriester 22 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 3 (31.12.2004 / AP2005)
Ständige Diakone 6 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 332
Ordensbrüder 5 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 32 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale St. Paul of the Cross Pro-Cathedral
Website www.dioceseofmandeville.com

Das Bistum Mandeville (lat.: Dioecesis Mandevillensis) ist eine römisch-katholische Diözese mit Sitz in Mandeville in Jamaika. Es umfasst die Parishs: Saint Elizabeth, Manchester und Clarendon.

Papst Johannes Paul II. gründete mit der Apostolischen Konstitution Mandevillensis am 15. April 1991 das Apostolische Vikariat Mandeville aus Gebietsabtretungen des Bistums Montego Bay und Erzbistums Kingston in Jamaika und unterstellte es diesem als Suffraganbistum.

Am 21. November 1997 wurde es zur Diözese erhoben.

Ordinarien[Bearbeiten]

Apostolische Vikar von Mandeville[Bearbeiten]

Bischöfe von Mandeville[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]