Bistum Monterey in California

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Monterey in California
Karte Bistum Monterey in California
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Los Angeles
Diözesanbischof Richard John Garcia
Emeritierter Diözesanbischof Sylvester Donovan Ryan
Generalvikar Peter Crivello[1]
Fläche 21.916 km²
Pfarreien 46 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 982.000 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 196.800 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 20 %
Diözesanpriester 89 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 21 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 25 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 1.789
Ordensbrüder 78 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 80 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of San Carlos Borromeo
Website www.dioceseofmonterey.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das Bistum Monterey in California (lat.: Dioecesis Montereyensis in California) ist eine in den Vereinigten Staaten gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Monterey, Kalifornien.

Geschichte[Bearbeiten]

Cathedral of San Carlos Borromeo in Monterey
Wappen des Bistums

Das Bistum Monterey in California wurde am 27. April 1840 durch Papst Gregor XVI. mit der Apostolischen Konstitution Apostolicam sollicitudinem aus Gebietsabtretungen des Bistums Sonora als Bistum Kalifornien errichtet und dem Erzbistum Mexiko-Stadt als Suffraganbistum unterstellt. Das Bistum Kalifornien wurde am 20. November 1849 in Bistum Monterey umbenannt. Am 29. Juli 1853 gab das Bistum Monterey Teile seines Territoriums zur Gründung des Erzbistums San Francisco ab, dem es als Suffraganbistum unterstellt wurde. Das Bistum Monterey wurde am 7. Juli 1859 in Bistum Monterey-Los Angeles umbenannt. Am 1. Juni 1922 wurde das Bistum Monterey-Los Angeles in die Bistümer Monterey-Fresno und Los Angeles-San Diego geteilt. Das Bistum Monterey-Fresno wurde am 11. Juli 1936 dem Erzbistum Los Angeles als Suffraganbistum unterstellt. Am 6. Oktober 1967 wurde das Bistum Monterey-Fresno in die Bistümer Fresno und Monterey in California geteilt.

Territorium[Bearbeiten]

Das Bistum Monterey in California umfasst die im Bundesstaat Kalifornien gelegenen Gebiete Monterey County, Santa Cruz County, San Benito County und San Luis Obispo County.[2]

Ordinarien[Bearbeiten]

Bischöfe von Kalifornien[Bearbeiten]

  1. Francisco José Vicente Garcia Diego y Moreno OFM (1840–1846; † 1846)

José Maria González Rúbio OFM (Apostolischer Administrator 1846–1849; † 1875)

Bischöfe von Monterey[Bearbeiten]

  1. Joseph Sadoc Alemany y Conill OP (1850–1853, dann Erzbischof von San Francisco; † 1888)
  2. Thaddeus Amat y Brusi CM (1854–1859; † 1878)

Bischöfe von Monterey-Los Angeles[Bearbeiten]

  1. Thaddeus Amat y Brusi CM (1859–1878; † 1878)
  2. Francisco Mora y Borrell (1878–1896; † 1905)
  3. George Thomas Montgomery (1896–1902, dann Koadjutorerzbischof von San Francisco; † 1907)
  4. Thomas James Conaty (1903–1915; † 1915)
  5. John Joseph Cantwell (1917–1922, dann Bischof von Los Angeles-San Diego; † 1947)

Bischöfe von Monterey-Fresno[Bearbeiten]

  1. John Bernard MacGinley (1924–1932; † 1969)
  2. Philip George Scher (1933–1953; † 1953)
  3. Aloysius Joseph Willinger CSsR (1953–1967; † 1973)

Bischöfe von Monterey in California[Bearbeiten]

  1. Aloysius Joseph Willinger CSsR (1967; † 1973)
  2. Harry Anselm Clinch (1967–1982; † 2003)
  3. Thaddeus Anthony Shubsda (1982–1991; † 1991)
  4. Sylvester Donovan Ryan (1992–2006)
  5. Richard John Garcia (seit 2007)

Siehe auch[Bearbeiten]

 Commons: Bistum Monterey in California – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verwaltung des Bistums Monterey. Offizielle Website des Bistums. Abgerufen am 29. Juli 2014.
  2. Eintrag zu Bistum Monterey in California auf catholic-hierarchy.org (englisch)