Bistum Orense

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Orense
Basisdaten
Staat Spanien
Metropolitanbistum Erzbistum Santiago de Compostela
Diözesanbischof José Leonardo Lemos Montanet
Generalvikar José Estévez Armada
Fläche 5.281 km²
Pfarreien 735 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 315.407 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 314.107 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 99,6 %
Diözesanpriester 358 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 35 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 799
Ordensbrüder 79 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 352 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral de la Virgen Madre de los Milagros
Website www.obispadodeourense.com

Das Bistum Orense (lat.: Dioecesis Auriensis) ist eine in Spanien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Ourense.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Orense wurde im 5. Jahrhundert errichtet. Das Bistum Orense wurde am 27. Februar 1120 dem Erzbistum Santiago de Compostela als Suffraganbistum unterstellt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kathedrale von Ourense