Bistum Pemba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Pemba
Basisdaten
Staat Mosambik
Metropolitanbistum Erzbistum Nampula
Diözesanbischof Luiz Fernando Lisboa CP
Emeritierter Diözesanbischof Januário Machaze Nhangumbe
Fläche 82.625 km²
Pfarreien 18 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 1.715.102 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 312.997 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 18,2 %
Diözesanpriester 17 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 6 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 13.609
Ordensbrüder 10 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 57 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Portugiesisch
Kathedrale Catedral de São Paulo

Das Bistum Pemba (lat.: Dioecesis Pembanus) im Norden von Mosambik ist ein römisch-katholisches Bistum. Zusammen mit den Bistümern Lichinga und Nacala ist es dem Erzbistum Nampula als Suffraganbistum unterstellt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum wurde am 5. April 1957 als Bistum Porto Amélia aus Gebieten des Bistums Nampula gegründet. Erster Bischof wurde José dos Santos Garcia. Am 17. September 1976 erfolgte die Umbenennung in Bistum Pemba. Auch der Bischof verlegte seine Residenz hierher.

Bischöfe[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eintrag zu Bistum Pemba auf catholic-hierarchy.org (englisch)