Bistum Port Pirie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Port Pirie
Karte Bistum Port Pirie
Basisdaten
Staat Australien
Metropolitanbistum Erzbistum Adelaide
Diözesanbischof Gregory O’Kelly SJ
Fläche 978.823 km²
Pfarreien 23 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 170.900 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 29.300 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 17,1 %
Diözesanpriester 24 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 1 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 1.172
Ordensbrüder 1 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 24 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale St. Mark’s Cathedral

Das Bistum Port Pirie (lat.: Dioecesis Portus Piriensis) ist eine in Australien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Port Pirie.

Es wurde am 10. Mai 1887 aus dem Erzbistum Adelaide herausgelöst und als Bistum Port Augusta selbständig. Als Suffraganbistum auch weiterhin der Kirchenprovinz Adelaide angehörig, wechselte es am 7. Juni 1951 seinen Namen auf Port Pirie.

Ordinarien[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]