Bistum Prato

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Prato
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Toskana
Kirchenprovinz Florenz
Metropolitanbistum Erzbistum Florenz
Diözesanbischof Franco Agostinelli (ernannt)
Apostolischer Administrator Gastone Simoni
Emeritierter Diözesanbischof Gastone Simoni
Fläche 287 km²
Pfarreien 85 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 193.120 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 186.320 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 96,5 %
Diözesanpriester 110 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 35 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 12 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 1.285
Ordensbrüder 36 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 230 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Cattedrale di Santo Stefano
Website www.diocesiprato.it

Das Bistum Prato (lat.: Dioecesis Pratensis, ital.: Diocesi di Prato) ist eine in Italien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Prato.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Prato war von 22. September 1653 bis 25. Januar 1954 Aeque principaliter mit dem Bistum Pistoia vereinigt. Am 25. Januar 1954 wurde das Bistum Prato ein eigenständiges Bistum. Es wurde dem Erzbistum Florenz als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von Prato[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Diocese of Prato – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kathedrale Santo Stefano in Prato