Bistum Rajkot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Rajkot
Basisdaten
Rituskirche Syro-Malabarische Kirche
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Gandhinagar
Diözesanbischof José Chittooparambil CMI
Emeritierter Diözesanbischof Gregory Karotemprel
Fläche 109.990 km²
Pfarreien 12 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 15.017.107 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 12.000 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 0,1 %
Diözesanpriester 16 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 108 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 97
Ordensbrüder 152 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 390 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Syro-Malabarisch
Liturgiesprache Malayalam
Kathedrale Prem Mandir (Temple of Love)
Website www.rajkotdiocese.org

Das Bistum Rajkot (lat.: Dioecesis Raikotensis) ist ein Bistum der mit der römisch-katholischen Kirche unierten Syro-Malabarischen Kirche mit Sitz in Rajkot in Indien. Es umfasst die Distrikte Amreli, Bhavnagar, Jamnagar, Junagadh, Porbandar, Rajkot, Surendranagar und Kachchh im indischen Bundesstaat Gujarat.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Paul VI. gründete es mit der Apostolischen Konstitution De recta fidelium am 26. Februar 1977 aus Gebietsabtretungen des Bistums Ahmedabad und wurde dem Erzbistum Bombay als Suffragandiözese unterstellt.

Am 11. November 2002 wurde es ein Teil der Kirchenprovinz des Erzbistums Gandhinagar.

Bischöfe von Rajkot[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]