Bistum Raleigh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Raleigh
Karte Bistum Raleigh
Basisdaten
Staat USA
Metropolitanbistum Erzbistum Atlanta
Diözesanbischof Michael Francis Burbidge
Generalvikar Michael Peter Shugrue
Fläche 82.524 km²
Pfarreien 77 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 4.212.199 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 201.657 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 4,8 %
Diözesanpriester 105 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 53 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 42 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 1.276
Ordensbrüder 56 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 58 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Sacred Heart Cathedral
Website www.dioceseofraleigh.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das in den USA gelegene Bistum Raleigh (lat.: Dioecesis Raleighiensis) ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Raleigh wurde am 3. März 1868 aus dem Bistum Charleston als Apostolisches Vikariat North Carolina herausgelöst und gehörte dem Erzbistum Baltimore als Suffraganbistum an. Nachdem es am 8. Juni 1910 3.340 km² an die neue Territorialabtei Belmont-Mary Help of Christians abgetreten hatte, wurde es am 12. Dezember 1924 zum Bistum Raleigh erhoben.

Am 17. April 1944 kamen weite Gebiete der Territorialabtei an das Bistum zurück. Im Juli 1960 erhielt Raleigh Gaston County von der Territorialabtei und wechselte 10. Februar 1962 als Suffraganbistum vom Erzbistum Baltimore zum Erzbistum Atlanta über.

Ordinarien[Bearbeiten]

Apostolische Vikare[Bearbeiten]

Bischöfe[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kathedrale: Sacred Heart in Raleigh