Bistum San Carlos de Bariloche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum San Carlos de Bariloche
Basisdaten
Staat Argentinien
Metropolitanbistum Erzbistum Bahía Blanca
Diözesanbischof Juan José Chaparro Stivanello CMF
Fläche 76.986 km²
Pfarreien 14 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 165.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 115.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 69,7 %
Diözesanpriester 14 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 10 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 2 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 4.792
Ordensbrüder 13 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 35 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Nuestra Señora del Nahuel Huapi
Website www.midiocesis.com.ar

Das Bistum San Carlos de Bariloche (lat.: Dioecesis Sancti Caroli Vurilocensis, span.: Diócesis de San Carlos de Bariloche) ist eine in Argentinien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in San Carlos de Bariloche.

Es wurde am 22. Juli 1993 durch Papst Johannes Paul II. mit der Päpstlichen Bulle In hac beati aus Gebietsabtretungen des Bistums Viedma errichtet und dem Erzbistum Bahía Blanca als Suffraganbistum unterstellt.

Das Bistum San Carlos de Bariloche umfasst die in der Provinz Río Negro liegenden Departamentos Bariloche, Ñorquincó und Pilcaniyeu.

Die Bistumspatrone sind Unsere Liebe Frau vom Schnee und der Heilige Karl Borromäus.

Bischöfe von San Carlos de Bariloche[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kathedrale San Carlos