Bistum San Rafael

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum San Rafael
Basisdaten
Staat Argentinien
Metropolitanbistum Erzbistum Mendoza
Diözesanbischof Eduardo Maria Taussig
Generalvikar Miguel Ángel Heit
Fläche 87.286 km²
Pfarreien 28 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 237.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 201.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 84,8 %
Diözesanpriester 76 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 35 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 1 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 1.811
Ordensbrüder 124 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 155 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale San Rafael Arcángel

Das Bistum San Rafael (lat.: Dioecesis Fororaphaëliensis, span.: Diócesis de San Rafael) ist eine in Argentinien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in San Rafael.

Es wurde am 10. April 1961 durch Papst Johannes XXIII. mit der Päpstlichen Bulle Ecclesia Christi aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Mendoza errichtet und diesem als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von San Rafael[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]