Bistum Shangqiu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Shangqiu
Basisdaten
Staat Volksrepublik China
Metropolitanbistum Erzbistum Kaifeng
Diözesanbischof Sedisvakanz
Fläche 8.000 km²
Pfarreien 13 (31.12.1950 / AP1951)
Einwohner 2.000.000 (31.12.1950 / AP1951)
Katholiken 9.973 (31.12.1950 / AP1951)
Anteil 0,5 %
Ordenspriester 14 (31.12.1950 / AP1951)
Katholiken je Priester 712
Ordensschwestern 17 (31.12.1950 / AP1951)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Hochchinesisch
Kathedrale Cathedral of the Sacred Heart of Jesus

Das Bistum Shangqiu (lat.: Dioecesis Nancemensis) ist ein römisch-katholisches Bistum mit Sitz in Shangqiu in der Volksrepublik China.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Pius XI. gründete mit der Breve Quae catholico die Apostolische Präfektur Kweiteh am 19. Juni 1928 aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariats Kaifeng. Am 18. Mai 1937 wurde sie in den Rang eines Apostolischen Vikariats erhoben.

Mit der Apostolischen Konstitution Quotidie Nos wurde es am 11. April 1946 zum Bistum erhoben. 1991 wurde der geheime Bischof Monsignore Nicolas Shi Jingxian geweiht, der im Jahr 1999 vereinbarte, der Chinesischen Katholischen Patriotischen Vereinigung beizutreten.

Ordinarius[Bearbeiten]

Apostolischer Präfekt von Kweiteh[Bearbeiten]

Apostolischer Vikar von Kweiteh[Bearbeiten]

  • Francisco Javier Ochoa Ullate OAR (18. Mai 1937-11. April 1946)

Bischöfe von Shangqiu[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]