Bistum Sioux City

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Sioux City
Karte Bistum Sioux City
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Dubuque
Diözesanbischof Ralph Walker Nickless
Emeritierter Diözesanbischof Lawrence Donald Soens
Generalvikar Michael Dennis Sernett
R. Mark Duchaine
Fläche 37.587 km²
Pfarreien 116 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 476.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 88.900 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 18,7 %
Diözesanpriester 131 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 2 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 35 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 668
Ordensbrüder 2 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 86 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of the Epiphany
Website www.scdiocese.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das in den USA gelegene Bistum Sioux City (lat.: Dioecesis Siopolitanus) ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche. Es wurde am 15. Januar 1902 aus dem Erzbistum Dubuque ausgegliedert. Es untersteht diesem heute als Suffranganbistum.

Am 10. November 2005 ernannte Papst Benedikt XVI. den bisherigen Generalvikar der Erzdiözese Denver, Ralph Walker Nickless, zum Bischof von Sioux City.

Bischöfe[Bearbeiten]

  1. Philip Joseph Garrigan (1902–1919)
  2. Edmond Heelan (1920–1948)
  3. Maximilian Mueller (1948–1970)
  4. Frank Henry Greteman (1970–1983)
  5. Lawrence Donald Soens (1983–1998)
  6. Daniel DiNardo (1998–2004) (dann Koadjutorbischof von Galveston-Houston)
  7. Ralph Walker Nickless (seit 2005)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kathedrale: Epiphany in Sioux City