Bistum Tagum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Tagum
Basisdaten
Staat Philippinen
Metropolitanbistum Erzbistum Davao
Diözesanbischof Wilfredo Manlapaz
Fläche 8.129 km²
Pfarreien 30 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 1.577.000 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 1.106.500 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 70,2 %
Diözesanpriester 75 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 3 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 14.186
Ordensbrüder 3 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 123 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Filipino
Englisch
Kathedrale Cathedral of Christ the King

Das Bistum Tagum (lat.: Dioecesis Tagamna) ist eine im Süden der Insel Mindanao auf den Philippinen gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Tagum City. Es umfasst die Provinzen Davao del Norte (mit Ausnahme der Stadt Island Garden City of Samal) und Compostela Valley.

Geschichte[Bearbeiten]

Cathedral of Christ the King

Papst Johannes XXIII. gründete die Territorialprälatur Tagum am 13. Januar 1962 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Davao.

Mit der Apostolischen Konstitution Qui in Beati Petri am 11. Oktober 1980 wurde es zum Bistum erhoben, das dem Erzbistum Davao als Suffragandiözese unterstellt wurde. Am 16. Februar 1984 verlor es einen Teil seines Territoriums zugunsten der Errichtung des Bistums Mati.

Ordinarien[Bearbeiten]

Prälaten von Tagum[Bearbeiten]

Bischöfe von Tagum[Bearbeiten]

  • Pedro Rosales Dean (11. Oktober 1980-12. Oktober 1985, dann Erzbischof von Palo)
  • Wilfredo Manlapaz (seit 31. Januar 1986)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]