Bistum Tanjore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Tanjore
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Pondicherry und Cuddalore
Diözesanbischof Devadass Ambrose Mariadoss
Fläche 9.583 km²
Pfarreien 75 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 3.820.117 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 193.560 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 5,1 %
Diözesanpriester 155 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 20 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 1.106
Ordensbrüder 55 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 526 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale Sacred Heart Cathedral

Das Bistum Tanjore (lat.: Dioecesis Taniorensis) ist eine in Indien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Tanjore.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Pius XII. gründete es mit der Apostolischen Konstitution Ex primaevae Ecclesiae am 13. November 1952 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Madras-Mylapore, dem es als Suffraganbistum unterstellt wurde.

Am 7. August 1953 wurde es Teil der Kirchenprovinz des Erzbistums Pondicherry und Cuddalore.

Territorium[Bearbeiten]

Das Bistum Tanjore umfasst den Distrikte Thanjavur (ohne die Taluks von Papanasam und Kumbakonam), Tiruvarur, Nagapattinam, und sechs Taluks des Distriktes Pudukkottai und zwei andere im Distrikt Cuddalore im Bundesstaat Tamil Nadu.

Wallfahrtsort[Bearbeiten]

Im Bistum liegt Velankanni, der größte katholische Wallfahrtsort Asiens, mit der Basilika Our Lady of Good Health.

Bischöfe von Tanjore[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]