Bistum Thuckalay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Thuckalay
Basisdaten
Rituskirche Syro-Malabarische Kirche
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzeparchie Changanacherry
Diözesanbischof George Rajendran Kuttinadar SDB
Fläche 1.794 km²
Pfarreien 50 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 2.022.675 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 24.429 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 1,2 %
Diözesanpriester 21 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 23 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 555
Ordensbrüder 27 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 192 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Syro-Malabarisch
Liturgiesprache Malayalam

Das Bistum Thuckalay (lat.: Dioecesis Thuckalayensis) ist ein Bistum der mit der römisch-katholischen Kirche unierten Syro-Malabarischen Kirche mit Sitz in Thuckalay in Indien. Es umfasst den Distrikt Kanyakumari und das Taluk des Distrikts Tirunelveli im indischen Bundesstaat Tamil Nadu.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Johannes Paul II. gründete es mit der Apostolischen Konstitution Apud Indorum gentes am 11. November 1996 aus Gebietsabtretungen der Erzeparchie Changanacherry, dem es auch als Suffraganbistum unterstellt wurde.

Bischöfe von Thuckalay[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]