Bistum Timika

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Timika
Basisdaten
Staat Indonesien
Metropolitanbistum Erzbistum Merauke
Diözesanbischof John Philip Saklil
Generalvikar Yakobus Mote
Fläche 81.810 km²
Pfarreien 25 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 524.000 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 86.643 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 16,5 %
Diözesanpriester 11 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 15 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 1 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 3.332
Ordensbrüder 19 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 29 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Indonesisch
Kathedrale Katedral Tiga Raja

Das Bistum Timika (lat.: Dioecesis Timikaënsis) ist eine in Indonesien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Timika.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Timika wurde am 19. Dezember 2003 durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution Supernum evangelizationis aus Gebietsabtretungen des Bistums Jayapura errichtet und dem Erzbistum Merauke als Suffraganbistum unterstellt.[1] Erster Bischof wurde John Philip Saklil.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Supernum evangelizationis, AAS 96 (2004), n. 6, S. 325f.