Bistum Vijayawada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Vijayawada
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Visakhapatnam
Diözesanbischof Sedisvakanz
Fläche 8.734 km²
Pfarreien 77 (31. Dezember 2004 / AP2005)
Einwohner 5.142.614 (31. Dezember 2004 / AP2005)
Katholiken 253.704 (31. Dezember 2004 / AP2005)
Anteil 4,9 %
Diözesanpriester 82 (31. Dezember 2004 / AP2005)
Ordenspriester 79 (31. Dezember 2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 1.576
Ordensbrüder 128 (31. Dezember 2004 / AP2005)
Ordensschwestern 715 (31. Dezember 2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale St. Paul’s Cathedral
Konkathedrale St. Peter’s Co-Cathedral

Das Bistum Vijayawada (lat.: Dioecesis Viiayavadanus) ist eine in Indien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Vijayawada.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Pius XI. gründete die Mission sui juris Bezwada mit der Apostolischen Konstitution Christi regno am 10. Januar 1933 aus Gebietsabtretungen des Bistums Hyderabad.

Am 13. April 1937 wurde sie zum Bistum erhoben, das dem Erzbistum Madras als Suffragandiözese unterstellt wurde. Seinen heutigen Namen erhielt es am 21. Oktober 1950. Am 19. September 1953 wurde es Teil der Kirchenprovinz des Erzbistums Hyderabad.

Am 9. Dezember 1976 verlor es einen Teil ihres Territoriums an das Bistum Eluru. Am 16. Oktober 2001 wurde es Teil der Kirchenprovinz des Erzbistums Visakhapatnam.

Ordinarien[Bearbeiten]

Superior von Bezwada[Bearbeiten]

Bischof von Bezwada[Bearbeiten]

  • Domenico Grassi PIME (13. April 1937–21. Oktober 1950)

Bischöfe von Vijayawada[Bearbeiten]

Territorium[Bearbeiten]

Das Bistum Vijayawada umfasst den im Bundesstaat Andhra Pradesh gelegenen Distrikt Krishna.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]