Bistum Vittorio Veneto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Vittorio Veneto
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Triveneto
Kirchenprovinz Venedig
Metropolitanbistum Patriarchat Venedig
Diözesanbischof Corrado Pizziolo
(seit 19. November 2007)
Emeritierter Diözesanbischof Alfredo Magarotto
Generalvikar Martino Zagonel
Fläche 1.420 km²
Pfarreien 162 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 346.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 323.300 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 93,4 %
Diözesanpriester 226 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 61 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 21 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 1.126
Ordensbrüder 69 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 614 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Santa Maria Assunta
Website www.diocesi.vittorio-veneto.tv.it

Das Bistum Vittorio Veneto (lat. Dioecesis Victoriensis Venetorum, ital. Diocesi di Vittorio Veneto) ist eine in Italien gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Vittorio Veneto.

Das Bistum wurde im 6. Jahrhundert als Bistum Ceneda gegründet und am 13. Mai 1939 in Bistum Vittorio Veneto umbenannt. Heute untersteht es als Suffraganbistum dem Patriarchat Venedig.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Kathedrale Santa Maria Assunta im Stadtteil Ceneda von Vittorio Veneto