Bistum Xuân Lôc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Xuân Lôc
Basisdaten
Staat Vietnam
Metropolitanbistum Erzbistum Ho-Chi-Minh-Stadt
Diözesanbischof Dominique Nguyên Chu Trinh
Weihbischof Joseph Đinh Đức Đạo
Fläche 6.439 km²
Pfarreien 184 (2005)
Einwohner 2.186.996 (2005)
Katholiken 762.226 (2005)
Anteil 34,9 %
Diözesanpriester 223 (2005)
Ordenspriester 45 (2005)
Katholiken je Priester 2.844
Ordensbrüder 101 (2005)
Ordensschwestern 779 (2005)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Vietnamesisch
Kathedrale Christ the King Cathedral

Das römisch-katholische Bistum Xuân Lôc wurde am 14. Oktober 1965 errichtet und ist der Erzdiözese Ho-Chi-Minh-Stadt als Suffraganbistum unterstellt.

Sie hat eine Ausdehnung von 6.439 km², 2,1 Millionen Einwohner, davon 762.226 Katholiken (34,9 %), 268 Priester (223 Diözesan- und 45 Ordenspriester), 779 Schwestern und 101 Große Seminaristen. Xuan Loc war die größte vietnamesische Diözese, bis im November 2005 das neue Bistum Ba Ria von ihr abgespalten wurde.

Bischöfe[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]