Bistum Zacatecas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Zacatecas
Basisdaten
Staat Mexiko
Metropolitanbistum Erzbistum San Luis Potosí
Diözesanbischof Sigifredo Noriega Barceló
Emeritierter Diözesanbischof Fernando Mario Chávez Ruvalcaba
Fläche 59.000 km²
Pfarreien 107 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 1.364.000 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 1.314.000 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 96,3 %
Diözesanpriester 190 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 7 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 6.670
Ordensbrüder 18 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 354 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral de Nuestra Señora de la Asunción
Website www.diocesisdezacatecas.org.mx
Kathedrale Nuestra Señora de la Asunción in Zacatecas

Das Bistum Zacatecas (lat.: Dioecesis Zacatecensis, span.: Diócesis de Zacatecas) ist eine in Mexiko gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Zacatecas.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Zacatecas wurde am 26. Januar 1863 durch Papst Pius IX. mit der Päpstlichen Bulle Ad Universam Agri Dominici aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Guadalajara errichtet und diesem als Suffraganbistum unterstellt. Am 13. Januar 1962 gab das Bistum Zacatecas Teile seines Territoriums zur Gründung der Territorialprälatur Jesús María del Nayar ab. Das Bistum Zacatecas wurde am 25. November 2006 dem Erzbistum San Luis Potosí als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von Zacatecas[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]