Björgvin G. Sigurðsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Björgvin G. Sigurðsson (2008)

Björgvin G. Sigurðsson (* 30. Oktober 1970) ist ein isländischer Politiker (Allianz).

Er war von 2003 bis 2013 Abgeordneter des isländischen Parlaments für den Südlichen Wahlkreis (Suðurkjördæmi). 2007 bis 2009 war er Wirtschaftsminister des Landes, 2008 bis 2009 darüber hinaus Minister für Nordische Kooperation. Er trat infolge der massiven Auswirkungen der Finanzkrise auf die Wirtschaft Islands im Januar 2009 von seinem Amt zurück.

Weblinks[Bearbeiten]

Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.