Björn Strid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Björn Strid 2012 mit Soilwork auf der "Barge to Hell"

Björn Ove „Speed“ Strid (* 10. September 1978) ist ein in mehreren Bands und Projekten tätiger schwedischer Sänger. Seine bekanntesten Einbringungen sind Soilwork, Terror 2000, Disarmonia Mundi und Coldseed. Auch auf einem Demo-Album von Darkane ist sein Gesang zu hören.

Markant an seinem Gesang ist seine Fähigkeit, schnell zwischen tiefen Growls, hohen Screams und klarem Gesang zu wechseln.

Seinen Spitznamen bekam der Schwede von Mitschülern aufgrund seiner Vorliebe für schnelle und harte Metalmusik.

Diskographie[Bearbeiten]

Soilwork[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • 2001: Like the Average Stalker
  • 2002: As We Speak
  • 2003: Light the Torch
  • 2003: Rejection Role
  • 2004: Natural Born Chaos
  • 2005: Stabbing the Drama
  • 2005: Nerve
  • 2007: Sworn to a Great Divide

Sonstiges[Bearbeiten]

Terror 2000[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2000: Slaughterhouse Supremacy (Scarlet Records)
  • 2002: Faster Disaster (Nuclear Blast)
  • 2003: Slaughter In Japan - Live 2003 (Scarlet Records)
  • 2005: Terror for Sale (Nuclear Blast)

Disarmonia Mundi[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2001: Nebularium
  • 2004: Fragments of D-Generation (Scarlet)
  • 2006: Mind Tricks (Season of Mist)
  • 2009: Nebularium (Re-Release)
  • 2009: The Isolation Game (Coroner Records)
  • 2011: Mind Tricks (Re-Release)(Coroner Records)

Demos & EPs[Bearbeiten]

  • 2009: The Restless Memoirs (EP)

Coldseed[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2006: Completion Makes The Tragedy

als Gastmusiker[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]