Bjørn Melhus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Biografie, Karriere, Auszeichnungen, Videografie (Auswahl)

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Bjørn Melhus (* 1966 in Kirchheim unter Teck), ist ein deutscher Videokünstler.

Melhus absolvierte die Adolf-Lazi-Schule in Stuttgart, heute die Lazi-Akademie für Film und Design in Esslingen, und die Hochschule für bildende Künste in Braunschweig.

Für sein Wirken erhielt er zahlreiche Preise, darunter 2003 den HAP-Grieshaber-Preis.

Seit 2003 ist Bjørn Melhus Professor an der Kunsthochschule Kassel. Er lebt in Berlin.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Ausstellung[Bearbeiten]

  • 2011: Bjørn Melhus – Live Action Hero, Haus am Waldsee, Berlin[1]
  • 2011: Olrik Kohlhoff/Bjørn Melhus · Der Wald steht schwarz, Herbert-Gerisch-Stiftung, Neumünster
  • 2013/14: Bjørn Melhus – I love you, Kunstsammlung - Städtische Museen Jena

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 13. Februar 2011, Seite 20: Bin ich jetzt im fernsehen? oder ist es umgedreht?