Blériot 115

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Blériot 115 - auch bekannt unter der Bezeichnung Blériot Bl-115 - war ein viermotoriges Passagierflugzeug des französischen Herstellers Blériot Aéronautique.

Allgemeines[Bearbeiten]

Das Flugzeug, das am 9. Mai 1923 zum Erstflug startete, war ein Passagierflugzeug, ausgelegt für acht Passagiere. Insgesamt wurden nur vier Exemplare dieses Typs gebaut.

Die erste Maschine stürzte aufgrund eines gerissenes Steuerseils am 23. Juli 1923 ab; der Pilot wurde dabei getötet. Die dritte und die vierte Maschine und wurden für eine Afrika-Expedition verwendet.

Technische Daten
Kenngröße Daten
Länge 14,45 m
Höhe 4,96 m
Flügelspannweite 25,00 m
Tragflügelfläche 126,00 m²
Antrieb Vier Hispano-Suiza 8-Ac-Motoren mit je 180 PS
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h auf Meereshöhe
Gipfelhöhe 6.000 m
Reichweite 600 km
Leergewicht 2.950 kg
max. Startgewicht 4.900 kg

Unter der Bezeichnung Blériot 115bis wurden zwei Exemplare hergestellt, die mit der 115 bis auf die verwendeten Motoren, Hispano-Suiza Ab mit ebenfalls je 180 PS Leistung und der Erweiterung auf elf Sitzplätze baugleich waren. Erstflug der 15bis war im Juni 1924.