Blackbird (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blackbird
The Beatles
Veröffentlichung 22. November 1968
Genre(s) Popsong
Autor(en) Lennon/McCartney
Album The Beatles

Blackbird (engl.Amsel‘) ist der Titel eines Lieds der Beatles, das von Paul McCartney komponiert wurde, aber wie üblich als Copyright-Inhabern Lennon/McCartney zugeschrieben wurde. Das Stück wurde am 22. November 1968 auf Seite 2 der ersten Platte des Doppelalbums The Beatles veröffentlicht.

Entstehung[Bearbeiten]

Paul McCartney komponierte Blackbird auf seiner Farm in Schottland. Er selbst nannte als Inspiration für die Musik ein Stück von Johann Sebastian Bach, das George Harrison und er selbst häufig auf der Gitarre gespielt hatten. Dabei handelt es sich um Bourrée in e-Moll aus der Lautensuite BWV 996.[1]

„Zur Struktur dieses Stücks gehört eine besondere harmonische Verknüpfung zwischen Melodie und Baßbegleitung, was mich von Anfang an faszinierte.“

Paul McCartney[2]

Der Text entstand mit Blick auf die Bürgerrechtsbewegung und die damit verbundenen Unruhen in den USA im Frühling 1968. Er handelt von einer afroamerikanischen Frau, die der alltäglichen Diskriminierung in den USA ausgesetzt ist. Die Amsel (engl.: Blackbird) steht dabei symbolisch für diese Frau.

„Anstatt konkret zu werden und von einer ‚schwarzen Frau in Little Rock‘ zu singen, wurde diese Frau zum Vogel, ein Symbol, das die Zuhörer dann auf ihr spezielles Problem beziehen konnten.“

Paul McCartney[3]

Aufnahme[Bearbeiten]

Paul McCartney nahm Blackbird ohne Beteiligung der anderen Beatles am 11. Juni 1968 in Studio 2 der Abbey Road Studios auf. Er benötigte dafür 32 Takes. Die Aufnahme besteht aus einer Gitarrenspur, zum Einsatz kam McCartneys Martin D-28, McCartneys Gesang, der an wenigen Stellen mit Overdubs ergänzt wurde und beigemischten Amselgesang, der aus dem Tonarchiv des Studios stammte. Außerdem ist zu hören, wie mit dem Fuß der Takt auf dem Boden geschlagen wird. Das Lied wurde in einer Mono- und einer Stereoversion abgemischt, bei denen sich auch der Gesang der Amsel unterscheidet.[4]

Eine alternative Version von Blackbird wurde nach der Trennung der Gruppe veröffentlicht. Auf dem dritten Teil der Anthology ist Take 4 vom 11. Juni 1968 zu hören. Auf dem Remix-Album Love dient eine Gitarrenpassage von Blackbird als Einleitung für Yesterday.

Coverversionen[Bearbeiten]

Blackbird war eines der ersten Beatles-Lieder, die Paul McCartney nach der Trennung der Gruppe in seinen Konzerten spielte – erstmals während seiner USA-Tournee mit den Wings 1975/1976. Eine Liveversion dieser Konzerte erschien auf dem Album Wings over America. Dabei kehrte Paul McCartney das Copyright auf dem Cover in „McCartney/Lennon“ um. 1991 erschien eine weitere Live-Fassung auf dem Album Unplugged (The Official Bootleg), die im Rahmen der Reihe MTV Unplugged aufgenommen worden war. 2002 folgte die dritte Liveaufnahme, entstanden während der McCartney-USA-Tournee im selben Jahr, veröffentlicht auf den Alben Back in the U.S. und Back in the World. Das Stück war ebenfalls im Programm von McCartneys Konzerttournee 2009 und eine Version erschien auf dem Album Good Evening New York City.

Die Band Alter Bridge benutzt bei einigen ihrer Live-Auftritte, unter anderem auch auf der DVD Live from Amsterdam, Ausschnitte des Beatles-Songs für die Einleitung ihres gleichnamigen Lieds Blackbird.

Zahlreiche weitere Künstler nahmen das Lied auf, unter anderem Justin Hayward, Bobby McFerrin (solo auf The Voice), Sarah McLachlan, Jaco Pastorius[5] und Carly Simon. Crosby, Stills, Nash & Young sangen das Lied 1969 während des Woodstock-Festivals.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. He Can Work It Out. Zugriff am 26. Januar 2010.
  2. Barry Miles: Paul McCartney. Many Years From Now. S. 602.
  3. Barry Miles: Paul McCartney. Many Years From Now. S. 603.
  4. Mark Lewisohn: The Complete Beatles Recording Sessions. London: Hamlyn 1988. S. 137.
  5. LP Word of Mouth (1981)