Blairgowrie and Rattray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blairgowrie and Rattray
Innenstadt von Blairgowrie
Innenstadt von Blairgowrie
Koordinaten 56° 36′ N, 3° 20′ W56.593055555556-3.3361111111111Koordinaten: 56° 36′ N, 3° 20′ W
Blairgowrie and Rattray (Schottland)
Blairgowrie and Rattray
Blairgowrie and Rattray
Bevölkerung 7965 (Zensus 2001)
Verwaltung
Post town BLAIRGOWRIE
Postleitzahlen­abschnitt PH10
Vorwahl 01250
Landesteil Scotland
Unitary authority Perth and Kinross
Britisches Parlament Perth and North Perthshire
Schottisches Parlament Perthshire North

Blairgowrie and Rattray (gälisch: Blàr Ghobharaidh[1] und Raitear[2]), umgangssprachlich kurz Blair genannt, ist ein Zusammenschluss zweier schottischer Kleinstädte in der Unitary Authority Perth and Kinross. Er ist etwa 19 km nordnordöstlich von Perth und etwa 25 km nordwestlich von Dundee gelegen.[3] Im Jahre 2001 verzeichnete Blairgowrie and Rattray 7965 Einwohner.[4] Blairgowrie bedeutet in etwa Ebene der Wildziegen.[5]

Geschichte[Bearbeiten]

Blairgowrie und Rattray wuchsen als einzelne, durch den Fluss Ericht getrennte Siedlungen, wobei sich Blairgowrie am West- und Rattray am Ostufer befindet. Beide Ortschaften waren schon früh durch eine Brücke verbunden. Mit der Einführung wassergetriebener Textilmühlen wuchsen die Ortschaften.[6] Die fruchtbaren Böden der Gegend werden heute für den Obstanbau genutzt.[3] Im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert wuchs Blairgowrie rapide von 1025 Einwohnern im Jahre 1811 auf 3950 im Jahre 1881. Zwischen 1961 und 1991 ist eine zweite Wachstumsphase auszumachen, in der weitere 2800 Personen hinzukamen.[7] Auch die Einwohnerzahl Rattrays verdoppelte sich zwischen 1831 und 1881 auf 2533.[8]

Verkehr[Bearbeiten]

Blairgowrie and Rattray ist durch die A93, die Perth via Ballater mit Aberdeen verbindet, an das Fernstraßennetz angeschlossen. Die Straße durchquert Blairgowrie von Süden kommend, überquert den Ericht und verlässt schließlich Rattray in Richtung Nordwesten. Die Brücke zwischen beiden Stadtteilen bestand bereits im 19. Jahrhundert und wurde im Jahre 1871 modernisiert und verbreitert. 1855 wurde Blairgowrie an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Hierzu wurde eine Stichbahn von Coupar Angus nach Blairgowrie geführt, welche dort endete.[5] Die Strecke wird jedoch heute nicht mehr betrieben.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verzeichnis gälischer Ausdrücke
  2. Verzeichnis gälischer Ausdrücke
  3. a b Eintrag im Gazetteer for Scotland
  4. Statistische Daten
  5. a b Blairgowrie, in: F. H. Groome: Ordnance Gazetteer of Scotland: A Survey of Scottish Topography, Statistical, Biographical and Historical, Grange Publishing, Edinburgh, 1882–1885.
  6. R. McDonald (Hrsg.): The New Statistical Account of Scotland: Perth, W. Blackwood and Sons, 1845, S. 897–933.
  7. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  8. Eintrag im Gazetteer for Scotland