Blake Lewis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blake Lewis (2009)
Blake Lewis (2009)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
A.D.D. (Audio Day Dream)
  US 10 22.12.2007 (6 Wo.)
Singles[2]
You Give Love a Bad Name
  US 18 09.06.2007 (6 Wo.)
Time of the Season
  US 99 09.06.2007 (1 Wo.)
Your Touch
  DE 32 22.03.2013 (15 Wo.)
  UK 38 23.03.2013 (3 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Blake Colin Lewis (* 21. Juli 1981 in Redmond, Washington) ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter und Beatboxer. Im Jahr 2007 nahm er an der sechsten Staffel von American Idol teil und erreichte den zweiten Platz.

Leben[Bearbeiten]

Blake Lewis wurde am 21. Juli 1981 in Redmond (Washington) als Sohn von Dallas und Dinah Lewis geboren. Er ging auf die Kenmore Junior High und danach auf die Inglemoor High School. Früh interessierte er sich für Rap und Beatboxing. Er beherrscht Gitarre als auch Klavier und Schlagzeug und hatte Auftritte mit Bands und als Solokünstler.

Karriere[Bearbeiten]

American Idol[Bearbeiten]

Lewis nahm an der sechsten Staffel der US-amerikanischen Castingshow American Idol teil. Er erreichte das Finale, wo er Jordin Sparks unterlag.

Auftritte[Bearbeiten]

Show Lied Originalinterpret
Audition Crazy Seal
Hollywood Papa Was a Rollin’ Stone
How Deep Is Your Love (Gruppe)
The Temptations
Bee Gees
Top 24 Somewhere Only We Know Keane
Top 20 Virtual Insanity Jamiroquai
Top 16 All Mixed Up 311
Top 12 You Keep Me Hangin’ On The Supremes
Top 11 Time of the Season The Zombies
Top 10 Lovesong The Cure
Top 9 Mack the Knife Bobby Darin
Top 8 I Need to Know Marc Anthony
Top 7 When the Stars Go Blue Ryan Adams
Top 6 (1) Imagine John Lennon
Top 6 (2) You Give Love a Bad Name Bon Jovi
Top 4 You Should Be Dancing
This Is Where I Came In
Bee Gees
Top 3 Roxanne
This Love
When I Get You Alone
The Police
Maroon 5
Robin Thicke
Finale You Give Love a Bad Name
She Will Be Loved
This Is My Now
Bon Jovi
Maroon 5
Jordin Sparks/Blake Lewis

nach American Idol[Bearbeiten]

Alle von Lewis gesungenen Songs wurden im Anschluss an die Show als Blake Lewis EP bei iTunes veröffentlicht. Die darin enthaltenen Songs You Give Love a Bad Name und Time of the Season konnten sich in den Billboard Hot 100 platzieren.

Lewis nahm an der 59 Konzerte umfassenden American Idols Live! Tour 2007 teil.

Das erste Soloalbum von Lewis erschien im Dezember 2007 A.D.D. (Audio Day Dream). Es erreichte Platz zehn der US-amerikanischen Albumcharts. Der Nachfolger Heartbreak on Vinyl wurde im Oktober 2009 veröffentlicht und konnte mit Chartplatz 135 nicht an den Erfolg des ersten Albums anknüpfen.

Your Touch, die erste Single seines kommenden Albums Portrait of a Chameleon, erschien im März 2013. Sie erlangte international Bekanntheit durch die Verwendung in einem Werbespot für den Internet Explorer 10 von Microsoft.[3]

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2007: A.D.D. (Audio Day Dream)
  • 2009: Heartbreak on Vinyl
  • 2014: Portrait of a Chameleon

EPs[Bearbeiten]

  • 2007: Blake Lewis

Singles[Bearbeiten]

  • 2008: Break Anotha
  • 2008: How Many Words
  • 2009: Sad Song
  • 2010: Heartbreak on Vinyl
  • 2010: Till’ We See the Sun
  • 2013: Your Touch

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: US
  2. Chartquellen: US DE UK
  3. http://www.tvsongs.de/werbung/2013/microsoft-internet-explorer-10-touch

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Blake Lewis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien