Blanchard Ryan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blanchard Ryan, Februar 2009

Blanchard Ryan (* 12. Januar 1967 in Boston, Massachusetts als Susan Blanchard Ryan) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Sie graduierte im Fach Politische Philosophie (vergleichbar der Politikwissenschaft) an der University of New Hampshire und arbeitete danach zunächst für den Musiksender MTV in der Abteilung für Special Effects. Nebenbei besuchte sie mehrere Schauspielkurse.

Schließlich verließ sie MTV, um Karriere als Schauspielerin zu machen. Sie erhielt 2000 eine Gastrolle in der Serie Sex and the City und trat in den Filmen Super Troopers – Die Superbullen und My Sister’s Wedding auf. 2003 erhielt sie die weibliche Hauptrolle in dem erfolgreichen Independentfilm Open Water und konnte sich damit einen Namen machen. Für diesen Film gewann sie 2005 den Saturn Award als beste Darstellerin.

Sie ist verheiratet, hält ihr Privatleben jedoch aus der Öffentlichkeit heraus.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]