Blaue Armee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rekrutierungsaufruf der Blauen Armee
General Józef Haller vor Soldaten der Blauen Armee

Die Blaue Armee (auch Haller-Armee genannt; polnisch Błękitna Armia oder Armia Polska we Francji) war der Name der polnischen Streitkräfte, die während des Ersten Weltkrieges im Juni 1917 in Frankreich gebildet wurde und auf Seiten der Entente kämpfte.

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges gelangte die Blaue Armee in den wiedererrichteten polnischen Staat und nahm am Polnisch-Ukrainischen Krieg sowie am Polnisch-Sowjetischen Krieg teil. Benannt wurde die Blaue Armee nach der Farbe ihrer blauen französischen Uniformen, bzw. nach ihrem Oberbefehlshaber General Józef Haller.

Die Blaue Armee bestand aus Polen, die in der französischen Armee dienten, aus polnischen Kriegsgefangenen der deutschen und der österreichischen Armee (etwa 35.000 Mann), polnischsprachigen Freiwilligen aus den USA und Kanada (22.000 Mann) sowie Nachfahren polnischer Einwanderer aus Brasilien (300 Mann). Am 28. September 1918 wurde sie von den Staaten der Triple Entente als die einzige rechtmäßige und alliierte polnische Armee anerkannt.

Da sie in Verbindung mit dem Polnisch-Sowjetischen Krieg stand, wurden, wie im Fall der sogenannten Heimatarmee, Informationen über die Blaue Armee während der Zeit des kommunistischen Regimes der Volksrepublik Polen zwischen 1945 und 1989 auf sowjetischen Druck hin zensiert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Blaue Armee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien